Hausarztpraxis Kostheim
Hausarztpraxis Kostheim

CORONA IMPFUNGEN IN DER PRAXIS SPÜNTRUP/INFOS FÜR GEIMPFTE, GENESENE UND IMPFWILLIGE

FOLGENDE INTERNETSEITEN HELFEN IHNEN:

 

www.rki.de/covid-19

 

www.infektionsschutz.de

 

www.zusammengegencorona.de

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de

 

weitere interessante LINKS finden Sie unten auf dieser Seite

 

Wir stellen Impfpässe, Impfbescheinigungen, Genesenenbescheinigungen aus und führen

PCR und POC (-Sofortteste) durch nach Absprache.

 

https://digitaler-impfnachweis-app.de/

 

 

WAS SIE WISSEN MÜSSEN:

 

INFORMIEREN SIE SICH:

 

ERSTMAL DER ALLGEMEINE ÜBERBLICK UNTER:

 

wir verimpfen m-RNA Impfstoffe, Vektorimpfstoffe, proteinbasierte Impfstoffe und Ganzvirusimpfstoffe nach Rücksprache mit ihnen. Wir verimpfen vor allem den BIONTECH Impfstoff Comirnaty BA 4/5 Original wegen der guten Vorerfahrungen der PatientInnen.

 

Informationen finden Sie unter folgendem Link (bitte in den Browser kopieren):

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Aufklaerungsbogen-Tab.htm

 

Unter dem oben genannten Link finden Sie die Aufklärungsbögen für die Impfstoffe von:

 

Comirnaty, ein mRNA Impfstoff von Biontech aus Mainz

Moderna, ein mRNA Impfstoff von Moderna aus den USA

Johnson und Johnson, ein Vektorimpfstoff von Janssen aus den USA

Novavax, ein proteinbasierter Impfstoff von Nuvaxovid

und Valneva, ein Ganzvirusimpfstoff von Valneva

 

neu: seit 13.12.2021 impfen wir auf besonderen Wunsch auch bei Kindern ab dem Alter von 5 Jahren:

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Faktenblaetter/COVID-19-Kinder-Jugendliche.pdf?__blob=publicationFile
 
wegen dem Schutz von Kleinkindern und Babys wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt
 

 

 

 

Bitte bringen Sie zur Impfung möglichst folgende Unterlagen mit:

 

Impfausweis, Krankenkassenkarte oder Personalausweis mit Lichtbild, den Aufklärungsbogen und Anamnese und Einverständnisbogen (wenn Sie bei uns noch keine Impfung bekommen haben).

 

 

LINKS bitte in den Internet Browser kopieren

 

 

FÜR BioNTech und Moderna (beide mRNA Impfstoffe):

 

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

 

 

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

 
 
FÜR Johnson und Johnson (Vektorimpfstoff):

 

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

 

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile
 
 
Aufklärungsbögen zu mRNA Impfstoffen in verschiedenen fremden Sprache finden sie hier:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.htm
 

Welche Impfstoffe empfiehlt die STIKO bei Immunschwäche?

Bei Immunschwäche empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) abhängig vom Alter die Verwendung folgender Impfstoffe:

  • Bei Kindern im Alter von 5 Jahren erfolgt die Grundimmunisierung mit Comirnaty® (BioNTech/Pfizer) als Kinderimpfstoff (geringere Dosierung).
  • Bei Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren können für die Grundimmunisierung Comirnaty® (BioNTech/Pfizer) als Kinderimpfstoff (geringere Dosierung) oder Spikevax® (Moderna) als Kinderimpfstoff (geringere Dosierung) eingesetzt werden. Die STIKO empfiehlt, bevorzugt Comirnaty® einzusetzen. Die Verwendung von Spikevax® ist aber möglich.
  • Bei Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren empfiehlt die STIKO für Auffrischimpfungen den Kinderimpfstoff (geringere Dosierung) von Comirnaty Original/Omicron BA.4-5®.
  • Personen ab einem Alter von 12 Jahren: Für die Grundimmunisierung Comirnaty® (BioNTech/Pfizer) oder Spikevax® (Moderna). Bis zum Alter von 30 Jahren sowie in der Schwangerschaft empfiehlt die STIKO jedoch die Verwendung von Comirnaty®. Für die Auffrischimpfungen werden bevorzugt an Omikron-Varianten angepasste Impfstoffe von Comirnaty® (Comirnaty Original/Omicron BA.1® oder Comirnaty Original/Omicron BA.4-BA.5®) und Spikevax® (Spikevax bivalent Original /Omicron BA.1® oder Spikevax bivalent Original/Omicron BA.4-5®) empfohlen. Auch hier gilt, dass unter 30 Jahren von der STIKO die Verwendung von Comirnaty®-Variantenimpfstoffen empfohlen wird. Mehr Informationen siehe Themenseiten „Impfstoffe gegen COVID-19“ und „Auffrischimpfungen gegen COVID-19“.
  • Bestehen produktbezogene medizinische Gründe gegen die Verwendung von Comirnaty® oder Spikevax® (sogenannte Kontraindikationen), kann ab dem Alter von 12 Jahren mit dem proteinbasierten Impfstoff Nuvaxovid® und ab dem Alter von 18 Jahren auch mit Valneva® oder Jcovden® geimpft werden. Dies gilt auch für Personen, die auf die anderen Impfstoffe keine messbare Immunantwort entwickelt haben. Die Datenlage hierzu ist allerdings begrenzt.
  • Für Auffrischimpfungen ab einem Alter von 18 Jahren empfiehlt die STIKO bei produktbezogenen medizinischen Gründen gegen die Verwendung von mRNA-Impfstoffen (Omikron-Variantenimpfstoffe von Comirnaty® bzw. Spikevax®) Auffrischimpfungen mit dem Impfstoff Nuvaxovid® (Novavax) durchzuführen. Die Auffrischimpfung mit Nuvaxovid® ist auch bei individuellem Wunsch nach entsprechender Beratung möglich. Für 12–17-Jährige ist Nuvaxovid® derzeit nicht zur Auffrischimpfung zugelassen.
 

 

 

Denken Sie bitte daran, Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.
Das Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes ist der Praxis noch Pflicht.

 

Ihr Impftermin ist für Sie reserviert.


Es ist ausreichend, zur angegebenen Zeit in der Praxis zu erscheinen.
Sie vermeiden so Wartezeit für sich und andere. Sie können maximal eine Begleitperson mitbringen.


Hunde und andere Haustiere sind nicht erlaubt.

 

Bitte sagen Sie Ihren Termin rechtzeitig ab, wenn Sie ihn nicht wahrnehmen können unter 210 76 39.

 

Sie können einen neuen Termin vereinbaren unter der Rufnummer 210 76 39.
.
Bitte erscheinen Sie nur gesund zur Impfung.

 

 


Sollten Sie zum Zeitpunkt Ihres Impftermins krank sein, also beispielsweise Husten, Schnupfen oder Fieber haben, vereinbaren Sie einen neuen Termin.

 

Vielen Dank, dass Sie sich gegen das Corona-Virus impfen lassen.


Damit schützen Sie sich selbst und andere.

 

 

Corona in Hessen

Die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wird in Hessen am 2. Februar 2023 aufgehoben.
Ab dem 2. Februar gilt die Maskenpflicht (FFP2) – aufgrund des Bundesinfektionsschutzgesetzes – dann nur noch beim Betreten von medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Das sind beispielsweise Krankenhäuser, Pflegeheime und Arztpraxen.

 

 

Quellenangabe und weitere Informationen: 

 

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198

 
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/
 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html

 
(bitte URL in den Browser kopieren)

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Hausarztpraxis Kostheim